IO-Link für SIMATIC PCS 7

Die IO-Link Technologie in der Prozessautomatisierung

IO-Link – intelligenter Kommunikationsstandard

IO-Link ist ein Punkt-zu-Punkt-Kommunikationsprotokoll, das die Einbindung von intelligenten Sensoren und Aktoren an Auto­matisierungssysteme erlaubt. Es vereinfacht die Projektierung und Inbetriebnahme, liefert Diagnose­meldungen an das Bedien- und Beobachtungssystem und leitet die Prozessdaten der IO-Link Geräte an das Anwender­programm weiter. Als Gegenstelle zu diesen Geräten gibt es den IO-Link Master, der als Schnittstelle die Kommunikation steuert.

Ein Vorteil von IO-Link ist die Übertragung der Daten über ein ungeschirmtes 3-Leiter-Kabel, das auch für Sensoren ohne Busanschluss verwendet wird. So können Geräte einer bestehenden Anlage durch IO-Link Sensoren ersetzt werden, ohne die Verkabelung zu ändern.

 
  


 

IO-Link für SIMATIC PCS 7

Baugruppentreiber-Bibliothek als Add-on
Um die IO-Link Technologie in Prozess­leitsys­temen zu nutzen, sind nahtlose Integra­tion und ein effektives und durchgängiges Engineering unerlässlich. Diese Lücke schließt die IO-Link Bibliothek für SIMATIC PCS 7 von Codewerk.

Die IO-Link Technologie ist vor allem in der Fertigungs­industrie bereits weit verbreitet und bietet Vorteile bei der Installation, Inbetriebnahme sowie im laufenden Betrieb.

Infrastruktur, Integration, Automatisierung – wir lassen die Systeme von morgen miteinander agieren.

 

Funktionalitäten

Engineering

  • Nutzung des SIMATIC PCS 7 Baugruppentreiber-Wizards für die Erzeugung der Diagnosebausteine
  • Automatische Verschaltung der Kanaltreiber anhand der logischen Adresse

Runtime

  • Unterstützung von genormten IO-Link Profilen (z. B. Smart-Sensor-Profil)
  • Signalverarbeitung für Analogwerte
  • Signal Status (Quality Code) für die Prozesswerte
  • Simulationsfunktion für Kanaltreiber
  • Lesen und Schreiben von azyklischen IO-Link Parametern
  • Integrierte Rack-, Modul- und Kanal- bzw. Portdiagnosen

 

Nutzen und Ziele

  • Einfache und systemkonforme Einbindung von IO-Link Geräten in das Prozessleitsystem
  • Nutzung von vorhandener Infrastruktur für Engineering und Diagnose

Derzeitige IO-Link Master-Unterstützung

  • Siemens
  • Pepperl+Fuchs
  • ifm electronic
  • Turck
  • usw.

Weitere Master werden nach Anfrage kostenlos integriert.


.

 

 

 

 

 

Ein- und Ausgangssignale werden im Engineering automatisch dem entsprechenden Gerät zugeordnet und Diagnosedaten in den Begleitwert des Signales integriert.

Um ein durchgängiges Engineering für IO-Link Geräte anzubieten, hat Codewerk eine Bibliothek für die Einbindung der Geräte als offizielles Add-on für SIMATIC PCS 7 frei­gegeben.
Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Siemens Industry Mall.


 

Günstige Lösung für Ihre Projekte

Sie erwerben bei uns eine Lizenz für die IO-Link Bibliothek für SIMATIC PCS 7, die für mehrere Steuerungen innerhalb einer Anlage gültig ist.*
Die Lizenzkosten pro Projekt betragen 2.450 €.

Durch die Freigabe der Bibliothek als offi­zielles Add-on für SIMATIC PCS 7 garantieren wir lang­fristigen Support und regelmäßige Upgrades auf neue Systemversionen.

*Lizenzbestimmungen auf Anfrage


Einsatz im Pharmaunternehmen CSL Behring

Hier werden u. a. ca. 5.000 Ventilrückmelder von GEMÜ über IO-Link eingebunden. Das Engineering erfolgt automatisiert über sogenannte CMTs (Control Module Types), aus denen alle Komponenten der Anlage abgeleitet bzw. instanziiert werden. Die Bausteine der IO-Link Bibliothek fließen in diese CMTs ein und können ohne Einschränkungen für das Massen-Engineering in SIMATIC PCS 7 genutzt werden.
Ein spezifischer Baustein für das GEMÜ-Gerät mit Unterstützung der azyklischen IO-Link Parameter und APL-Visualisierung vereinfachen bei CSL Behring die Diagnose und Wartung

Abhängig von spezifischen Kunden- bzw. Projektanforde­rungen wird die IO-Link Bibliothek ständig erweitert. Treiberbausteine für IO-Link Geräte mit optionaler Visuali­sierung runden die Integration ab. Diese bieten wir gerne projektspezifisch an.

Weitere Produktinformationen:
Peter Hensel
t   +49 721 1745 3795
e   sales@codewerk.de